Home
zur Online-Meldung
zur Auswertung 2017
Warum Stunde der Wintervögel?
Erinnerung 2017
Meldebogen Bestellung
Meldebogen Download (PDF)
Steckbriefe der wichtigsten Vögel
Häufige Fragen
Kontakt
Impressum



Share |

Warum Stunde der Wintervögel?
Bei Kälte und Schnee freuen sich viele Vögel über das Futter, das wir Menschen ihnen anbieten. Und so mancher sonst scheue gefiederte Wintergast wurde schon am Futterhäuschen gesehen.

Aber über unsere Vögel im Winter gibt es bislang wenig wissenschaftliche Erkenntnisse. Wie passen sie sich an die kalte und futterarme Jahreszeit an? Welche Vögel werden durch Winterfütterung gefördert, welche nicht? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel im Winter aus?

Diese und andere Fragen will die Stunde der Wintervögel beantworten. Dabei geht nichts ohne Ihren Beitrag! Denn mit Ihren Beobachtungen vergrößern Sie die Datenmenge und verbessern damit das Ergebnis. Sie liefern neue Erkenntnisse über unsere Wintervögel und erweitern bekanntes Wissen.

Vögel zu füttern macht Spaß. Für Kinder kann es sogar einen großen Beitrag zur Allgemeinbildung leisten. Denn durchschnittlich kennen Schulkinder nur noch 4 der 12 häufigsten heimischen Vögel! Daher steht die Stunde der Wintervögel auch unter dem Motto "Hinschauen bildet!".

Darum die Bitte von uns und den vielen tausend anderen Teilnehmern: Machen Sie mit! Je mehr Menschen mitmachen, je mehr Beobachtungen gemeldet werden, desto besser werden die Ergebnisse, desto mehr erreichen Sie für unsere Wintervögel! Darum erzählen Sie bitte auch Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen von der Aktion. Vielen Dank!